Chronik der Firma Buxkämper & Esser

   

Vitus Buxkämper


Paul und Clara Esser

1900     Vitus Buxkämper und Paul Esser gründen am 20. April 1900 ein Unternehmen für den Bau von Gas- und Wasserleitungen. Die ersten Jahrzehnte sind geprägt durch die starke und dynamische Entwicklungen des Steinkohlebergbaus an Ruhr und Emscher. Es werden Leitungen für das Wasserwerk für das nördliche Kohlerevier, verschiedene heimische Zechen, die Ruhrgas und die Westfälische Ferngas gebaut.
1937   Clara Esser führt nach dem Tod ihres Ehemannes Paul Esser zusammen mit ihrem Vater Vitus Buxkämper die Firma durch die aufziehenden Wirren der Kriegs- und Nachkriegszeit weiter.
1940   Ruprecht Esser übernimmt im Alter von 25 Jahren als Soldat – nachdem er während eines Sonderurlaubs sein Examen zum Diplom-Ingenieur an der TH Danzig bestanden hat – die Firmenanteile seines Vaters Paul Esser.
1950   Ruprecht Esser kehrt aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück.
1951   Ulrich Esser übernimmt die Firmenanteile seines Großvaters Vitus Buxkämper.
In der Zeit des allgemeinen Aufschwungs der Bundesrepublik Deutschland führen die Brüder das Unternehmen in eine neue Zukunft. Aus den Mitteln des Marshalplans werden in Herscheid und Schalksmühle erste Gasrohrnetze gebaut.
1961   In Anröchte baut Buxkämper & Esser die letzte Gasversorgung aus duktilem Gussrohr. Danach kommt bitumenisoliertes Stahlrohr zum Einsatz. Der handwerklich bestimmte Rohrleger wird von dem handfertig geübten Schweißer abgelöst.
Ende der 60-er Jahre wird das bis dahin vorherrschende Kokereigas durch das wirtschaftlichere Erdgas ersetzt. Die Umstellung der Versorgungsnetze und der Bau neuer Hochdruckleitungen bringt dem Unternehmen weiterhin eine guten Auslastung.
1974   In der Versorgungswirtschaft wird der Einsatz des Werkstoffs Polyethylen überlegt und diskutiert.
Ruprecht Esser greift diesen Gedanken auf, beschafft Gerät, bildet Schweißer aus und kann so den Auftrag zum Bau des ersten kompletten PE- Gasrohrnetzes in Werne a.d. Lippe ausführen.
In den Folgejahren wird unter Verwendung dieses Werkstoffes die Gasversorgung in Westfalen flächendeckend ausgeführt.
1980   Im Alter von 26 Jahren nimmt Martin Esser nach abgeschlossenem Studium der Versorgungstechnik seine Tätigkeit in der Firma auf.
1987   Das neue Betriebsgelände Rheinstraße 4 wird bezogen.
1990   Dipl.-Ing. Martin Esser übernimmt die Geschäftsführung und vergrößert erfolgreich den Aufgabenbereich der Firma – zeitweise auch in den neuen Bundesländern.
1995   Nach dem Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes wird der Firmensitz in die Rheinstraße 4 verlegt.
2000   Buxkämper & Esser feiert mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern das 100-jährige Bestehen des Unternehmens.

Buxkämper & Esser
Rohrleitungsbau GmbH & Co. KG
44579 Castrop-Rauxel
Rheinstraße 4
Tel.: 0 23 05-7 40 41
Fax: 0 23 05-8 54 75
E-Mail:
info[at]buxkaemper-esser.de